Roman

Roman

Name: Roman

Spitzname: keine Ahnung nen einheitlichen gibt’s ned

Jahrgang: 1998

Status: Schüler, Alleinflieger, Stellvertretender Jugendleiter

Beruf, Azubi bzw. Schule: Schüler

 

Mein aktueller Lieblingsflieger im Verein & die, die ich nach Scheinerhalt auf jedenfall Fliegen möchte:

!!!Blechbomber Pilatus B4!!! (ist und bleibt eine Liebe meines Lebens ;))

Nach Scheinerhalt würde mich der DuoDiskus jucken und der Discus CS

 

So bin ich zum Segelfliegen gekommen:

Der Bruder (Marius) eines Klassenkameraden von mir ist damals schon segelgeflogen, er hat mir dann mehr darüber erzählt. Das hat mich damals schon sehr interessiert, habe aber noch nicht gleich daran gedacht selbst zu fliegen. Nach unzähligen Simulatorstunden am PC kam mir die Idee mich doch mal näher zu erkundigen und ja … 3 Tage später fing ich mit dem Schnupperkurs an!

Das gefällt mir besonders an meinem Hobby – meine bisher schönste/wertvollste Erfahrung:

Vom Fliegen an sich bin ich immer noch fasziniert und finde es einfach atemberaubend ganz alleine auf diese große Welt von oben runter schaun zu können. Jeder Flug bringt neue Erfahrungen mit sich ob eine tolle Begegnung mit einem Vogel in der Luft oder eine anspruchsvolle Landung die man dann doch gemeistert hat.

Wichtig finde ich auch das Vereinsleben in dem man schnell zu einer Familie wird und ich richtig gute Freunde gefunden habe.

Das sind meine Ziele – auf das würde ich mich gerne einmal Festlegen. In diesen Regionen möchte ich mal besonders gerne fliegen. Diese Flugzeuge möchte ich mal gerne Fliegen.

Segelflugschein à Segelkunstflugschein à Kunstflug mit PILATUS B4 machen

Regionen???     Im Rückenflug schaut alles gut aus 😉

aber eigentlich auf jeden Fall mal die Schweizer Alpen und irgendwo am Meer

Flugzeuge:         Swift S1

Nimbus 4

Pilatus PC-12 NG

DHC-2 Beaver (mit Schwimmern versteht sich)

 

Mein fliegerischer Traumtag sieht so aus:

Morgens erstmal eines unserer herrlichen Flugplatzfrühstücke genemigen danach ab in die B4 und erst mal 100km fliegen, dann zurück zum Platz und ein bisschen Kunstflug machen. Danach ab in den Pool und dort den Sonnenuntergang mit meinen Fliegerfreunden genießen und jeglichen Stress des normalen Alltags vergessen und entspannen.